Bärlauch Pesto (vegan)

Bärlauch ist ein Superfood, schmeckt pikant und kann schnell zu einem leckeren Pesto verarbeitet werden

Du brauchst:
1 Handvoll Bärlauch (gern auch mit Blüten)
1 Packung gemahlene Mandeln
geschmacksneutrales Öl (z.B. Olivenöl, Rapsöl)
Salz, weißer Pfeffer

1. Bärlauch waschen und gut abtrocknen. Grob zerkleinern und mit etwas Öl in ein schlankes Gefäß geben.
2. Mit einem Pürierstab den Lauch möglichst fein zerkleinern. (Arbeite in Intervallen und achte darauf, dass die Masse auf keinen Fall zu warm wird, da der Bärlauch sonst Bitterstoffe abgibt).
3. So viel Olivenöl dazugeben, bis eine breiige Konsistenz erreicht ist.
4. Nach Bedarf gemahlene Mandeln einrühren, damit die Masse streichfest wird.
5. Mit Pfeffer und Salz abschmecken – Fertig!

Extratipp für Feinschmecker:

Verwende nur gute native Bioöle, je hochwertiger, umso feiner der Geschmack.
Probiere doch mal die Mandeln teilweise durch geröstete Walnüsse oder Pinienkerne zu ersetzen.
Nichtveganer können gern, zum Schluss, geriebenen Parmesan (mind. 12 Monate gereift) hinzugeben.

Und noch eine Variante mit Rucola

Du kannst den Bärlauch auch mit Rucola strecken oder austauschen. Gib dann zum Rucola eine oder zwei Zehen Knoblauch, je nach Geschmack, dazu.
Mutige Experimentalköche ersetzen den Rucola durch frischen Löwenzahn aber Achtung: Verwende nur die ganz jungen zarten und kleinen Blätter, sonst wird das Pesto schnell zu bitter.